(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Biodiversity Heritage Library | Children's Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "3&4"

287 Partitur 



Norbert Rudolf Hoffmann 



MiniMel 

Ein Miniatur-Melodram 
fur Miniatur-Ensemble 



Besetzung: 



Bezeichnung in der Partitur Abkiirzung 



Klarinette in B b Kl 

Trompete in B b Trp 

Schlagzeug (2 Steine. vgl. umseitige Erlauterung) St 

Violine VI 

Sprechstimme Spr 

Klarinette und Trompete sind in der iiblichen Transposition notiert. 



„Texte": 

fast food 

fast Futter 

Cheeseburger 

abfiittern 

chicken 

Ketchup 

Hamburger 

Ketchup 



Auffiihrungsdauer: 3 min. 



287 



-2- 



Klarinette in B 

Am Anfang und am Ende wird das Instrument normal gespielt. 

Dazwischen wird das Instrument zerlegt und nur auf Mundstiick+Birne gespielt. Die Tonhohen sind 
hier unwichtig, es kommt nur auf die Richtung der Tonhohenanderung an. Die Notierung erfolgt auf 
einem 3-Linien-System. 

Trompete in B 

Am Anfang wird das Instrument normal gespielt. 

Am Ende wird tonlos in das Instrument geblasen. 

Dazwischen wird das Mundstiick abgenommen und nur auf dem Mundstiick gespielt. 

Varianten: 

a) Mit Ton (Lippenspannung) blasen. Die Tonhohen sind unwichtig, es kommt nur auf die Richtung 
der Tonhohenanderung an. 

b) Tonlos blasen 

c) Tonlos saugen. Bei starkem Saugen kann ein Pfeifen entstehen; das ist durchaus erwiinscht. 

Notierung: 



mit Ton blasen 



Glissando durch Anderung 
der Lippenspannung 



Keil: Ende des Mundstiicks mit dem Finger verschliefien, 
was zu einem abrupten Ende des Tons flihrt. 
Vor dem Verschliefien keinesfalls neu anblasen! 



^glissanrt fT 



i . glissaiidu 



tonlos blasen 



saugen 



Schlagzeug 

Das Schlagzeug besteht aus 2 Steinen. 

Der eine Stein wird in der hohlen Hand gehalten. 

Mit dem anderen Stein wird auf diesen geschlagen. 

Der Stein sollte so geformt sein, dass er gut in der Hand liegt, und gut klingen. Durch Offnen der Hand 
wird der Ton hoher. 

Die Notierung erfolgt auf einem 3-Linien-System. 

Sprechstimme 

1) Der Rhythmus der Sprechstimme ist exakt notiert und muss genau eingehalten werden. 

2) Alle Laute, auch die Vokale, sind immer ohne bestimmte Tonhohe zu erzeugen. 

3) Die Laute 

.v 

sch 

ch 

konnen in verschiedener (wenngleich unbestimmter) Tonhohe erzeugt werden. Eine Differenzierung 
der Tonhohen erfolgt in 3 Stufen, die dementsprechend auf einem 3-Linien-System notiert werden, 
z.B. 



287 



-3- 



sell— 



sell— 

19 



sell— 



Tonhohe wie beim 
normalen Sprechen 



lioch (hell klingend) 



tief (dunkel klingend) 



Die beiden Bindestriche (sell--) deuten an, dass der Laut „sch" lang auszuhalten ist. 

4) Anders als bei Gesangsstimmen iiblich wird beziiglich der Dynamik und Artikulation die 
Notationsweise der Instrumentalstimmen verwendet: 

Dynamik: unten 

Laute („ Artikulation"): oben 

also z.B. 

eh- __ -__ X 



P 



ff 



5) Die Angabe des Rhythmus erfolgt nicht wie iiblich durch Sprechsilben; vielmehr ist genau 
angegeben, wann und wie lange die einzelnen Laute zu erzeugen sind. 

Beispiele: 

a) ,fast Futter" 



fa- 



stfii- 



£ 



£ 



PP 

/kurz 

a lang (Viertelnote) 

stfkurz 

u lang 

tter kurz 

b) ,fastfood" 

f- a- 



tter 



? 



? 



# 



tfood 



f, a, s lang 

tfoodkmz (englische Aussprache!) 

c) ,fttt..." 

f- t t t t 

> 



t t 



? 



P 



/lang, crescendo 
die einzelnen t: kurz 



287 



-4- 

MiniMel 



Parti tur 



Norbert Rudolf Hoffmann 



Zackig (J « 84) 



Klarinette in B 



Trompete in B 



2 Steine 



Violine 



Sprechstimme 



#H 



s 



s 



Im Tempo 
zuriickhalten 



Im Tempo 
zuriickhalten 



/ 



M 




a tempo 

schnel l (wie ein Vorschlag) 
jf~ ~~^x, Glissando mit halb gedruckten Ventilen 



£&tt 



'"iffo 



P 



Tempo beibehalten 



/ 



4- 



FE 



a tempo 

schnell (wie ein Vorschlag) 




I 



-8k 



warten auf 
Schlagzeug 




■'■••unclo 



giissundcT % II 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



P 



Mundstiick vom Instrument abnehmen 



warten auf 
Klarinette 
I7\ 



5E 



"^— 



/ 



/ 



Creative Commons Attribution Non-commercial No Derivatives 3.0 



287 



-5- 



Parti tur 



Instrument zerlegen, mit Mundstiick+Birne weiter spielen 



Kl ^ 



Trp 



St 



VI 



? 



rMr r i 



m 



3fc 



/ 



/ 



/ 



T" jiJlJITi i 



& s 



a 33 3 m 



fa-- stfood fa— stfood 



fa- s- tfu tter t t t t 



Spr -H- 



r r r r - 



^^ 



/ 



/ 



p 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



SUssunyJo ' 



p 



f 



f 



i ' i m nut 



r 3^333^ a 



/ 



t t t t 



fa— stfood 



tfu tter t 



ff r ^ r ff f ^f 



£ 



^^ 



r r r 



i> 



/ 



287 



-6- 



Parti tur 



12 



Kl ^ 



Trp 



St 



ghssanTtrr 



f 



-0 0- 



P 



ff 



VI 



i 7 \ * g 



/ 



S 



/ 



t t t 



Spr 



M—0 $- 



t t t t_ 



p — 



f 



14 



Kl 



Trp 



St 



II - 



WA., . J , ,TT-* I 



-gih 



MJhrlp 



P 



rr p rrrrrr 



saugen 



blasen 



f 



SE 



• 9 g f 



^^ 



i> 



^ r ^ r ^ f ^ f 



^ 



untere Time korrekt intonieren. Abstand der Finger gleich lassen; ergibt falsche Intonation der oberen Time 



n n n n 



VI 



^ 



^= 





^ 



? 5 ? 5 ? 3 I 



-A<- 



-*<- 



-#4- 



i> 



Chee— s- 



bur ger 



P 



Chee-- sbur ger 



Spr 



r r u T =g 



^ 



i> 



=/ 



287 



-7- 



Parti tur 



17 



Kl 



Trp 



St 



VI 



-J^f, 



n! ^r 



p 



saueen , , 

° _ bias en 



Ft£ 



±^e 



=H= 



gfisi. 



r-J 7 



warf^ — 



P 



f 



if 



rr r rrrrrr 



rr r rrrrrr 



^ 



* g T^C C^cS^,--* : 



p 



f r£ fce&agrr^ : 



^g 




'•^aefe 









i> 



Chee- 



i> 



Chee- 



bur ger 



Spr 



^^+ 



^^ 



-£& 



**^ 



^ 



i> 



20 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



ffi 



glissando 



P 



ff 



P 



^^ 



= H= z: 



/ 



i> 



i> 



sub. 



p 



tsch tsch 
tsch • tsch tsch 



i> 



Chee— s- 



r^ 



i> 



bur ger 



gllSS"' 1 ' 



<te- 



■?/iiy 



■*'»</« 



-* r r is 



> 



^ 



287 



-8- 



Parti tur 



23 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



Slissundo 



=H= I 



^~ 



[*• >< F p F p F j>< F 



/ 



i> 



> 

sub. 



sub. 



ch ch 



ch 



ch ch 



tsch- 



t t t t 



9 r 9 r 9 f 7 



/ 



*— «=/ 



26 



.-ftjajg^o 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



zstr 



f 





JJ 



m 0-~#t 



S 



S:33?H3 



5 :3 3 M 3 




^* 




/ 



bfii ttern 



deutlich spre 
bfii ttern ab- fiit- tern 



hen 



r cj 



lH^ 



/ 



287 



-9- 



Parti tur 



29 



Kl I II > 1 I 



P 

saugen 



blasen 



sttiij>cn blasen 



4- 4- -*r- 



Trp 



St 



VI 



Spr 



* X H K 



/ 



P 



f 



m 



^^S 



^^H 



P f- 



/ 



> • • • 



> • • • 



t t t t 



bfii ttern 



bfii ttern 



^ r ^ r ^ r ^r 



^ 



» r is 



jS^ 



/- 



/ 



32 



jlissando 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



41 



+ *- 



P 



* x * 



f 



-p 



f 



ff 



k m * tif 



JiUs; 



^4o 



zjt&r. 



^ - ^• ^rm m ~ 



=» 




deutlich sprechen 
ab- fiit- tern 



t t t t 



■f — r — & 1 r y r y r y 



287 



-10- 



Parti tur 



34 



Kl 



Trp 



St 



j)\ssando___ . ij 1 ij 1 ij 1 ij 



glissando - 



P 



-fff 



f 



P 

untere Time korrekt intonieren. Abstand der Finger gleiAh lassen 
glissando 




reine Quint', %. 



lissom 



do 



sli 



,sii[iil 



n n n n 



VI 



Spr 



* 





?5?5?3? 



p 



p 



chi— cken chi cken 



chi— cken chi cken 



chi-- 



JJ sub. 
cken 



^^+ 



r r u 



t=£ 



'■^h-t- 



1^=f 



P 



P 



37 



Kl 



Trp 



St 



VI 



ii r ^L I 



p 



S 



ff 



ii FTT — h 



f 



e lisson4£- 



eUsso£ 



do. 



/»— 



S 



^ 





i> 



i> 



Spr -H— ^- 



tsch- 



7> 



^" 



/ 

chi— kenn— chi cken 

r r~U 



^ 



=/ 



287 



-11- 



Parti tur 



40 



Kl ^ 



Trp 



St 



VI 



Spr 



gtissando 1 



S 



P 



ff 



P 



gliSSOS^ 



J2-- - ^^ 0- 



ttti 



UB 



f 



ff 

sub. 



P 

pizz 



£ 



£ 






* * * 5 * * * 5 * 



tsch- 



sch sch 



ingg^- — p-~-~~~ig^ 



chi cken 



Sggak 



-* r r is 



> 



,p 



p 



43 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 




287 



-12- 



Parti tur 



Schneller (J « 96) 



46 



molto vibrato 



Kl 



^ 



*m 



W 1 



p 



pp 



Trp 



/ 



3fc 



|g|=g=g 5 



st 



/ 



VI 



s 



a 



s 



s 



Spr -H- 



ke— tchup ke— tchup 

r f f P 



ke- 



tsch— P P P P 



^^ 



S= 



i> 



=jT 



p p 



— ^ 



79 



Kl 



Trp 



RtiiulnrjQ -" 



P 



f 



f 



St 



VI 



Spr 



iH 



/ 



tsch- 



P 



k k k k 



: /- 



B i i i a i 



ke-- tchup 

f f 



^0- 



1 B i^B 



ke- 



tsch- 



P P 



r r p" 



^ 



/ 



287 



-13- 



Parti tur 



52 



Kl ^ 



Trp 



blasen 



P 



P 



St 



p 



-m 0- 



VI 



Spr 



P 

P 



i r 



p p p 



B 33 3 H 



tsch- 



7 p 9 f 9 p 9 



jfiP 



^ 



/ 



57 



Kl 



Trp 



St 



II - 



fjlissunjo ■ 



p 



r _ T *L T T ' TT T ' T T 



p 



untere Time kor rekt in tonieren. Abstand der Finge 



f 



p j » 7 p » ' »» p 7 p p 

• gleich lassen 



f>4-p4-p4 



< g — g 



iiiion; 



Ttn- 



/' 



3E=fc 



i> 



n n n n 



VI 



* 



m 



S 



^ 





? 3 ? 5 ? 5 g 



=^= 



-*<- 



^= 



i> 



i> 



ha— m— bur ger 



ham— bur ger 



Spr -H- 



r r c-T ' r =g 



^ 



i» / 



»/?. 



287 



-14- 



Parti tur 



57 



Instrument wieder zusammensetzen 



Kl ^ 



Trp 



St 



VI 



Spr 



±3 



=H= 



-Sir 



P 



f 



II f r i 



r r r r rr r h *t 



rr r rrrrrr 



^ 



i> 



am/ ponticello 



P^ 



^ 




^ 



-*<- 



-^~ 



i> 



ha- 



^|-^ 



^ 



ha- 



m— bur ger 



ke tchup 



r r 



c_ r p cj 



r-4- 



ke tchup 



^ 



P 



f 



60 



Kl 



Trp 



St 



VI 



x- rf- >< |fr X F = X = F = X=F = r E 



I T - • 



/ 



^ 



ord 



^E 



tsch tsch 



i> 



tsch 



tsch tsch 




Spr -H T- 



glismndo 



P 



P 



287 



-15- 



Parti tur 



62 



Kl ^ 



Trp 



St 



>P 



•ffu 

sub. 



sul ponticello 




p 



f 



> 
f h 

sub. 



ord 



VI 



1 * m * m * *j * 



w 



sch sch 



i> 



^ 



ch ch 



ke tchup 



ch 



ch ch 



Spr 



■m m- 



> 



P 



f 



> 



Kl 



Trp 



St 



VI 



Spr 



sub. 



Im Tempo 
zuriickhalten 



schnell (wie ein Vorschlag) 




HP 



umstandlich das Mundstuck wieder aufsetzen 



287 



-16- 



Parti tur 



Schnell (J « 96) 



schnell (wie ein Vorschlag) 



Kl 




Trp 



St 



VI 



Spr 



O* 



mit groBer Geste blasen, 

aber nur Luftgerausch erzeugen 



/